Ortsteil Räbel

Wo liegt Räbel? Räbel liegt im nördlichen Teil von Sachsen-Anhalt und versteckt sich hinter dem Elbdeich. Doch das kleine Örtchen ist nicht zu übersehen, wenn man mit der Fähre von Havelberg kommt oder aus umgekehrter Richtung von Werben kommend. Mit geschichtlicher Sicherheit wird Räbel im Jahre 946 im Zusammenhang mit dem Bistum Havelberg genannt.

Wie jeder kleinere Ort hatte Räbel auch seine eigene Schule, die bis 1951 Bestand hatte. Eine alte Schulchronik, welche von 1877 bis zum Jahre 1937 geführt wurde, gibt regen Aufschluss über das dörfliche Leben in dieser Zeit.

Räbel selbst wurde durch Landwirtschaft, Fischerei und Schifffahrt geprägt. 1962 verlor die Gemeinde Räbel ihre Selbständigkeit und ist seitdem Ortsteil von Werben. Seine Beschaulichkeit, Ruhe und Romantik hat Räbel aber bis heute nicht verloren.

Einwohner per 31.12.2016: 43 Personen

(Text Ullrich Haase, Werben)

Schule, die bis 1951