Grußwort des Bürgermeisters

 

img_0787t

Wolfgang Tacke ist seit dem 06.12.2016 neuer Bürgermeister der Hansestadt Werben (Elbe).

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich grüße alle Werben-Interessenten auf das herzlichste.

Die über 1000-jährige Geschichte der Stadt manifestiert sich wunderbar an dem mittelalterlichen Stadtkern sowie an besonderen Bauten wie der Johanniter-Gründerkirche ‚St. Johannis‘, dem Elbtor (Am Wehl), dem Hunger-Turm und einer Vielzahl wunderschöner Privathäuser.
Werben ist ein sehr lebendiges Gemeinwesen. Aus der bunten Landschaft von Vereinen hebt sich der ‚Arbeitskreis Werbener Altstadt‘ besonders hervor. Etliche Innenstadthäuser wurden mit Hilfe des AWA gerettet und neuer Nutzung zugeführt. Sowohl junge Werbener als auch auswärtige Kaufinteressenten bilden inzwischen eine wahrnehmbare Zahl von Enthusiasten.
Nicht nur Tage der Städtebauförderung, des offenen Denkmals werden öffentlich begangen, auch das Institut der Biedermeier-Sommer- und Christ-Märkte zieht Gäste aus Nah und Fern an.
Der AWA erhielt 2016 sogar eine ‚Silberne Halbkugel‘ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Anerkennung seiner Verdienste um die ‚Rettung der historischen Werbener Innenstadt‘.Werben verfügt aber auch über reizvolle Ortsteile von Giesenslage über Behrendorf, Berge und Räbel bis hin zum rechts-elbischen Neu-Werben, das über die Elbfähre und Havelberg-via Nitzow- erreicht wird.
Ein besonders reizvoller Blick auf die Werbener Altstadt bietet sich vom Hafen aus, der Elb-abwärts Richtung Wendemark direkt am Elbdeich gelegen ist. Links-elbische Radwanderer kennen diese Perspektive; sommerliche Freibad-Besucher vermutlich auch. Kommen Sie gerne in unsere idyllische, kleine Hansestadt und genießen Sie hier die hohe Aufenthaltsqualität. Diverse Übernachtungsmöglichkeiten bieten die Chance mehrtägiger Aufenthalte in Stadt um Umland.

Kommen Sie gerne wieder.

Es freuen sich auf Sie Ihre Werbener Bürger und deren Bürgermeister

Wolfgang Tacke